FCK: Aufstieg rückt näher

Dank eines 4:0 (2:0)-Sieges gegen Aufsteiger 1. FC Heidenheim steuert der 1. FC Kaiserslautern in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf Aufstiegskurs. Willi Orban in der vierten Minute, Karim Matmour (42.), Mateusz Klich (77.) mit seinem ersten Zweitligator und Philipp Hofmann (86.) schossen am Samstag vor 32 135 Zuschauern den Erfolg für den Tabellenzweiten heraus. „Die gesamte Mannschaft hat eine überzeugende Leistung geboten. Vor allem unsere Innenverteidiger waren richtig gut“, lobte FCK-Trainer Kosta Runjaic. Mit 49 Punkten schlossen die Roten Teufel zu Spitzenreiter FC Ingolstadt auf, der am Sonntag den FSV Frankfurt empfängt.

„Das Ergebnis gefällt mir. Es war wichtig, solch einen deutlichen Sieg zu feiern. Das ist ein schönes Ostergeschenk für unsere Fans“, sagte Orban. Der Kapitän stellte in einer einseitigen Partie mit dem schnellsten Saisontor der Pfälzer per Kopfball früh die Weichen zum Sieg. „Da hat alles gepasst. Es ist natürlich toll, mit der ersten Chance in Führung zu gehen“, meinte Orban. Heidenheim blieb offensiv alles schuldig und verzeichnete keine nennenswerte Möglichkeit. Ärgerlich für Kaiserslautern war die fünfte Gelbe Karte gegen Mittelfeldspieler Alexander Ring, der damit am kommenden Spieltag bei Fortuna Düsseldorf fehlt. (dpa)