FCK: Nach Koch-Wechsel: Kaiserslautern will Verstärkung holen

Nach dem Weggang von Robin Koch zum Fußball-Bundesligisten SC Freiburg will Zweitligist 1. FC Kaiserslautern noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. „Wir müssen den Markt ganz genau beobachten und schauen, was machbar ist“, sagte FCK-Trainer Norbert Meier am Freitag. Innenverteidiger Koch, der für rund 3,5 Millionen Euro ins Breisgau wechselte, dürfte im Heimspiel am Montagabend (20.30 Uhr) gegen Eintracht Braunschweig durch Marcel Correia ersetzt werden. Bis auf Giuliano Modica, der an einem Magen-Darm-Virus erkrankt ist, stehen Meier alle Akteure zur Verfügung. (dpa/lrs)