FCK: Notzon tritt Stöver-Nachfolge als Spoirtdirektor an

Boris Notzon ist neuer Sportdirektor beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Der 37-Jährige tritt die Nachfolge des im Juni zurückgetretenen Uwe Stöver an. Bisher übte er dieses Amt zusammen mit einem Sportausschuss kommissarisch aus. Notzon war seit 2014 bereits als Chefscout für die Roten Teufel tätig. Er unterschrieb nach Vereinsangaben einen Vertrag bis zum Sommer 2020. Notzon will die Mannschaft schnell wieder in höhere Gefilde der 2. Liga führen. Vor seinem Wechsel zu den Pfälzern hatte er für den 1. FC Köln gearbeitet und war bei großen Turnieren als Analyst für die Nationalmannschaften von Dänemark und Kamerun im Einsatz. (dpa/mho)