Firmino lässt Hoffenheim jubeln

1899 Hoffenheim hat dank eines späten Treffers von Roberto Firmino das Duell mit Eintracht Frankfurt für sich entschieden und die Hessen in der Tabelle überholt. Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol gewann am Freitag gegen die Frankfurter mit 3:2 (1:0). Kevin Volland (43. Minute), Adam Szalai (65.) und Firmino (87.) trafen vor 28 331 Zuschauern in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena für die Gastgeber. Stefan Aigner (58.) und Haris Seferovic (77.) erzielten die Tore für die Auswahl von Trainer Thomas Schaaf, bei der Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand sein Bundesliga-Comeback feierte. (dpa)