Frankenthal: Zehn Menschen bei Brand leicht verletzt

Bei einem Wohnungsbrand in Frankenthal in der Pfalz sind zehn Menschen leicht verletzt worden. Das Feuer sei am
frühen Dienstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus mit rund 25 gemeldeten Personen ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Nach ersten Ermittlungen könnte eine Unachtsamkeit einer 28-jährigen Bewohnerin Ursache für das Feuer gewesen sein. Sie wurde vorläufig festgenommen, nach Angaben der Polizei aber wegen eines fehlenden Haftgrundes freigelassen. Sie habe selbst angegeben, unachtsam eine brennende Zigarettenkippe in der Wohnung weggeschnippt zu haben.  Insgesamt wurden 18 Menschen mit Verdacht auf Rauchvergiftungen vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Bei zehn von ihnen habe sich der Verdacht bestätigt. Sie seien ins Krankenhaus gebracht worden. Der Sachschaden könnte nach Einschätzung der Polizei im sechsstelligen Bereich liegen. Die Feuerwehr habe den Brand schnell löschen können. (dpa/pol/cag)