Frankenthal: Asylbewerber an offener Tuberkulose erkrankt

In einer Frankenthaler Unterkunft ist ein Asylbewerber an offener Tuberkulose erkrankt. Wie eine Sprecherin der Stadt mitteilt, wird der Mann seit Anfang der Woche in einem Krankenhaus behandelt. Ob sich Mitbewohner angesteckt haben, werde derzeit untersucht. In dem Messezelt auf dem Festplatz sind den Angaben zufolge mehr als hundert Flüchtlinge untergebracht. Man prüfe auch, mit wem der Mann außerhalb der Unterkunft Kontakt hatte. Das Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises habe den Krankheitsfall gemeldet. Medienberichte, wonach das Gesundheitsamt Trier hatte bei dem Asylbewerber schon im März den Verdacht auf TBC festgestellt habe, konnte die Sprecherin der Stadt nicht bestätigen.

Zuletzt war Mitte August ein 17-jähriger Asylbewerber in Waldsee an Tuberkulose erkrankt.(mf)