Frankenthal: Aufnahmestopp in Klinik – Mehrere Mitarbeiter und Patienten infiziert

Die Stadtklinik Frankenthal hat einen freiwilligen Aufnahme Stopp beschlossen. Das teilte die Stadt am Sonntagabend mit. Wie es heißt, sei man nach einer Häufung von Coronavirus-Infektionen in der chirurgischen Abteilung zu diesem Entschluss gekommen. Insgesamt 1000 Mitarbeiter und Patienten müssten jetzt je zweimal getestet werden. Erstmals bekannt wurde eine Infektion, als ein Patient bei einer Verlegung getestet wurde. Seit dem Wochenende seien nun vier Ärzte, drei Patienten sowie zwei Mitarbeiter positiv getestet worden. Der Aufnahme Stopp soll zunächst bis zum 26. Januar andauern. (cj)