Frankenthal: Betrunken gegen Mast gefahren und abgehauen

1,97 Promille hatte der mutmaßliche Fahrer dieses Autos im Blut, als er in Frankenthal offenbar ungebremst gegen einen Laternenmast fuhr. Anwohner hatten den Aufprall gehört und kurz darauf einen Mann aussteigen und weglaufen sehen. Eine Streife traf eine dreiviertel Stunde später den 42-jährigen Halter des Fahrzeugs zu Fuß in Eppstein an. Die Beschreibung der Zeugen habe „haargenau“ auf die Person gepasst, außerdem trug er die Wagenschlüssel bei sich. Trotzdem stritt er ab, den Wagen gefahren zu haben. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 6.000 Euro. Der Führerschein des Verdächtigen wurde beschlagnahmt. (rk/Bild: pol)