Frankenthal: Erst Unfall, dann Schläge – Zwei Autofahrer bei Karambolage auf B9 leicht verletzt

Erst krachte es, dann setzte es eine Schelle: Ein 46-jähriger Autofahrer hat nach einer Karambolage auf der B9 bei Frankenthal auf seinen Unfallkontrahenten eingeprügelt.

Zuvor war der jüngere der beiden laut Polizei vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrbahn gefahren. Bei diesem Manöver habe sich der 46-Jährige bereits von dem 23-Jährigen genötigt gefühlt, so der Polizeibericht. Wenig später habe der 23-Jährige bremsen müssen, was der 46-Jährige hinter ihm zu spät bemerkte. Er fuhr auf seinen Vordermann auf. Beide Fahrer wurden bei der Kollision leicht verletzt. Der 46-Jährige aus Ludwigshafen stieg daraufhin aus, beleidigte den 23-Jährigen und schlug durch die geöffnete Seitenscheibe auf ihn ein, heißt es im Bericht der Polizei. Der 23-Jährige sieht nun einer Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr entgegen. Gegen den 46-Jährigen wird wegen fahrlässiger und vorsätzlicher Körperverletzung sowie wegen Beleidigung ermitelt. (rk)