Frankenthal: Fußballer Eckel als „Ritter“ der Fasnacht

Fußball und Fasnacht – das passt zusammen. Bester Beweis ist der Lauterer Fußball-Weltmeister von 1954 Horst Eckel. Er wird am Samstag in Frankenthal zum „Ritter von der Hobelbank“ geschlagen. Den Titel nimmt der 84jährige bei einem Gala-Ball entgegen. Der Frankenthaler Carneval-Verein von 1820 zeichnet alljährlich Persönlichkeiten aus, die mit der Pfalz verbunden sind oder etwas Besonderes tun. Vergangenes Jahr war das der Modeschöpfer und Neu-Pfälzer Harald Glööckler, es wurden aber auch schon Helmut Kohl und Kurt Beck zum Ritter geschlagen. (mho)