Frankenthal: In Revisions-Prozess milderes Urteil für den Angeklagten

Die Revision hatte zumindest teilweise Erfolg: Ein Mann aus Altrip, der seine Ehefrau mit einem Hammer attackierte, muss statt viereinhalb Jahren nur drei Jahre und acht Monate ins Gefängnis. Davon gelten vier Monate wegen Verzögerungen in dem Verfahren als verbüßt. Das Landgericht Frankenthal verkündete heute am Ende des zweiten Prozesses das mildere Urteil gegen den 38-jährigen Angeklagten. Er griff seine getrennt lebende Ehefrau mit einem Hammer an. Nachdem Familienangehörige die Attacke stoppten, verletzte sie der Mann mit einem Seitenschneider. Der Bundesgerichtshof hob das erste Urteil von 2019 auf, weil die Festlegung der Strafhöhe Rechtsfehler enthielt. (mho/dpa)