Frankenthal ist gefährliches Pflaster für Fahrradfahrer – 227 Unfälle auf 100.000 Einwohner pro Jahr, im Landesschnitt sind es nur 84,79

Fahrradfahrer in Frankenthal in der Pfalz sind im Straßenverkehr besonders häufig in Unfälle verwickelt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, gibt es auf 100 000 Einwohner hochgerechnet in ihrem Zuständigkeitsbereich derzeit jährlich mehr als 227 Unfälle mit Radfahrern. In Rheinland-Pfalz liegt die Unfallhäufigkeitsziffer durchschnittlich bei gerade einmal 84,79. «Das Risiko in Frankenthal an einem Verkehrsunfall beteiligt zu werden, ist deutlich höher als im Landesschnitt», hieß es in einer Mitteilung der Behörde.

Jeder dritte Verletzte im Frankenthaler Straßenverkehr sei ein Radfahrer – bei den Schwerverletzten seien es sogar mehr als 40 Prozent. Gründe für das hohe Unfallrisiko nannte die Polizei nicht. Erst am Freitag war eine 30 Jahre alte Radfahrerin verletzt worden, als sie mit einem Auto zusammenstieß. Ihre vier Jahre alte Tochter auf dem Gepäckträgersitz blieb unverletzt. (lrs)