Frankenthal: KSB erhält 500.000 Euro Zuschuss vom Land

Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium unterstützt die Firma KSB in Frankenthal bei der Entwicklung einer Software für die individuelle Herstellung von Pumpen mit einem Zuschuss in Höhe von einer halben Million Euro. Das hat Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt. „Mit unserem Förderprogramm schaffen wir Anreize für Unternehmen, ihre wirtschaftlichen und technologischen Kompetenzen sowie ihre Innovationsfähigkeit nachhaltig zu stärken“, sagte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing anlässlich der Unterzeichnung des Förderbescheids. Die KSB SE & Co. KGaA möchte mittels des geförderten Forschungs- und Entwicklungsvorhabens einen Produkt-Konfigurator entwickeln, sodass Kunden die Ausstattung von Industrie-Pumpen nach eigenem Wunsch und mit individuellen Merkmalen zusammenstellen können. „Diese Förderung hilft uns sehr, einerseits die digitale Transformation unseres Unternehmens voranzutreiben und andererseits den CO2-Fußabdruck unserer Kunden zu reduzieren“, sagt Dr. Stephan Timmermann, Sprecher der KSB-Geschäftsleitung.  KSB mit Hauptsitz in Frankenthal hat sich auf den Bau von Pumpen und Armaturen spezialisiert und feiert im nächsten Jahr sein 150järhiges Firmenjubiläum. (Wirtschaftsministerium RLP/mj)