Frankenthal: Mann nach Streit in Neustadt niedergestochen – Prozessbeginn vor dem Landgericht

Vor dem Frankenthaler Landgericht muss sich ein Asylbewerber wegen versuchten Totschlags verantworten. Dem 23-Jährigen wird vorgeworfen, während eines Streits in der Asylbewerberunterkunft in Neustadt einem Kontrahenten mit einem Messer in den Bauch gestochen zu haben. Zuvor soll das spätere Opfer dem Angeklagten ein Glas auf den Kopf geschlagen haben. Um was es bei dem Streit ging, konnten zu Prozessbeginn auch Zeugen nicht sagen. Der mutmaßliche Täter, der laut Gericht bis dahin noch nicht aufgefallen war, sitzt in Untersuchungshaft und hat sich bislang nicht zur Sache geäußert. Sein Asylantrag war im Februar abgelehnt worden. Der Prozess wird am 13. November fortgesetzt. (feh)