Frankenthal: Prozess um Raubmord im Drogenmilieu begonnen

Der Prozess um einen Raubmord im Drogenmilieu hat vor dem Landgericht Frankenthal am Dienstag mit dem Verlesen der Anklage begonnen. Beschuldigt wird ein 55 Jahre alter Mann, der im April in Haßloch einen 53 Jahre alten Mann mit Schlägen auf den Kopf getötet haben soll. Der Staatsanwaltschaft zufolge wollte der deutsche Staatsangehörige so an Methadon-Tabletten und Bargeld des Opfers kommen. Der Angeklagte äußerte sich nicht zu den Vorwürfen. Das Gericht hat 16 weitere Verhandlungstage angesetzt. Tatort war der Staatsanwaltschaft zufolge die Wohnung des Opfers in Haßloch. Der Angeklagte sei dort gewesen und habe den 53-Jährigen mit zahlreichen Schlägen auf den Kopf vorsätzlich getötet, hieß es. Der Beschuldigte sei strafrechtlich schon mehrfach in Erscheinung getreten. Der Mann sitzt seit seiner Festnahme wenige Wochen nach der Tat in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten zudem vor, in seiner Wohnung Marihuana verwahrt zu haben.(mf/lrs)