Frankenthal: Monika Röther neue Kaufmännische Direktorin an Stadtklinik – Dienstantritt am 19. April

Nach Schlagzeilen wegen unnötiger künstlicher Beatmung von Patienten, nach Entlassungen und Prozessen vor dem Arbeitsgericht hat die Stadtklinik Frankenthal eine neue Kaufmännische Direktorin. Die 54-jährige Monika Röther war zuletzt als Kaufmännische Geschäftsführerin am Klinikum Ingolstadt tätig. Die gebürtige Pfälzerin bringe mehr als 25 Jahre Erfahrung im Gesundheitswesen mit und habe viele Veränderungsprozesse begleitet, heisst es. Nach den Entlassungen zweier Vorgänger in den Jahren 2019 und 2020 tritt Röther am kommenden Montag ihren Dienst in dem 315-Bettenhaus mit 600 Mitarbeitern an. Unterdessen werden nach Angaben der Stadt die Vorwürfe aufgearbeitet, an der Stadtklinik seien Patienten aus finanziellen Gründen länger künstlich beatmet worden, als erforderlich. Geprüft werde sowohl die kaufmännische als auch die medizinische Seite aller Vorwürfe, teilte die Stadt mit. (mho)