Frankenthal: Säugling lebensgefährlich verletzt – Angeklagte nach Haftprüfung auf freiem Fuß

Das Ludwigshafener Elternpaar, das sein sieben Wochen altes Baby schwer misshandelt haben soll, ist auf freiem Fuß. Nach Angaben des Landgerichts Frankenthal wurden die beiden Verdächtigen aus der U-Haft entlassen. Zwar habe das OLG Zweibrücken bei einer Haftprüfung festgestellt, dass weiterhin dringender Tatverdacht bestehe. Das Paar sitze aber bereits seit sieben Monaten in U-Haft und verfüge über einen festen Wohnsitz. Deshalb genüge die wöchentliche Meldepflicht. Die Frau und der Mann sind angeklagt, weil sie ihrem Säugling lebensgefährliche Verletzungen beigebracht haben sollen. Beim Prozessauftakt am 30. April hatte die angeklagte Mutter die Vorwürfe zurückgewiesen und den Vater verantwortlich gemacht. Der Prozess musste kürzlich wegen der Erkrankung eines Verteidigers ausgesetzt werden. Er soll ab August neu terminiert werden. (mho/dpa)