Frankenthal: Sex-Betrüger muss drei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis

Das Urteil in Frankenthal ist gefallen: Ein Sex-Betrüger muss drei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis. Er hat Frauen viel Geld für Sex versprochen und unter anderem Hotelrechnungen geprellt. Das Amtsgericht folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und verurteilte den Mann. Die Verteidigung plädierte für eine Bewährungsstrafe. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 29-Jährige einer Frau 95 000 Euro versprochen hatte, wenn sie eine Nacht mit ihm verbringe. Einer anderen Frau versprach er dafür 15 000 Euro. Wie es heisst, habe der Angeklagte im Internet Kontakt mit seinen Opfern aufgenommen und ihnen vorgegaukelt, aus reichem Elternhaus zu stammen.Eine Bezahlung erfolgte nach Überzeugung der Richter in keinem Fall. Insgesamt warf die Staatsanwaltschaft dem Mann 13 Straftaten zwischen 2015 und 2017 vor. Der polizeibekannte Angeklagte räumte die Vorwürfe teilweise ein. (mho/dpa)