Frankenthal: Stadtverwaltung erlässt neue Allgemeinverfügung – Ausgangssperre und Maskenpflicht bis 10. Januar verlängert

Nachdem am Mittwoch die 14. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz in Kraft getreten ist, erlässt die Stadtverwaltung Frankenthal in Anlehnung an die Regelungen in Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis eine neue Allgemeinverfügung. Nächtliche Ausgangssperre, Maskenpflicht in der Innenstadt und verschärfte Kontaktbeschränkungen werden bis einschließlich Sonntag, 10. Januar 2021 verlängert teilt die Stadt mit. Lockerungen bei der Ausgangsbeschränkung gibt es nur an den Weihnachtsfeiertagen vom 24. bis 26. Dezember. An Silvester gibt es keine Lockerungen bei Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Die neue Allgemeinverfügung ergänzt oder verschärft die Regelungen der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-
Pfalz und tritt am Donnerstag, den 17. Dezember, in Kraft. Hintergrund sei die anhaltend hohe Anzahl an Neuinfektionen in Frankenthal, hieß es weiter. (mpf)