Frankenthal: Weitere Ermittlungen nach Morden in Lambrechter Altenheim aufgenommen

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat nach Abschluss des Prozesses um Morde in einem Altenheim im pfälzischen Lambrecht Ermittlungen gegen einen weiteren Mitarbeiter der Einrichtung aufgenommen. Ermittelt werde wegen des Verdachts auf Totschlag durch Unterlassung, erklärte der leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber auf Anfrage. Der Pfleger hatte als Zeuge in dem Prozess ausgesagt. Chat-Protokolle hätten Hinweise ergeben, dass der jetzt Beschuldigte auf Geheiß einer der Verurteilten keinen Notarzt gerufen habe, erklärte Ströber. Daraufhin sei eine Person verstorben. Der Mann ist offenbar weiter bei der Einrichtung beschäftigt. Das Landgericht Frankenthal hatte die drei Ex-Mitarbeiter zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt. dpa/feh