Frankfurt/Mannheim: Schriftsteller Wilhelm Genazino gestorben

Der Schriftsteller Wilhelm Genazino ist tot. Der gebürtige Mannheimer starb am Mittwoch im Alter von 75 Jahren nach kurzer Krankheit. Das teilte der Carl Hanser Verlag am Freitag in München mit. Genazino wurde am 22. Januar 1943 in Mannheim geboren und lebte als freier Autor in Frankfurt. Zunächst arbeitete er als Journalist unter anderem bei der Satire-Zeitschrift „Pardon“. Er schrieb unter anderem den Roman „Wenn wir Tiere wären“. Bekannt war er auch für seine Prosa. Der Autor erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Genazino wurde 2004 mit dem Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt geehrt und bekam 2014 die Goetheplakette der Stadt Frankfurt.(mf/dpa)