Frankfurt/Oftersheim: Weitsprung-Weltmeisterin Mihambo Sprint-Dritte zum Hallen-Auftakt

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo aus Oftersheim ist mit einem dritten Platz über 60 Meter beim Frankfurter Wintercup in
die Hallen-Saison gestartet. Die 26-Jährige von der LG Kurpfalz benötigte am Samstag 7,49 Sekunden und blieb dabei deutlich über
ihrer persönlichen Bestzeit von 7,22 Sekunden. Den Sprint gewann Lisa Mayer (Wetzlar), Olympia-Vierte mit der Staffel von 2016, in 7,26 Sekunden vor Yasmin Kwadwo aus Paderborn (7,32). Mihambo betonte, dass sie „total froh“ über die Startmöglichkeit sei. „Ich habe mich jetzt noch nicht so intensiv auf den Sprint vorbereitet, von daher ist die Zeit in Ordnung“, sagte Deutschlands „Sportlerin des Jahres“. Mihambo startet am Sonntag auch im Weitsprung.

Die Veranstaltung in der Halle in Frankfurt-Kalbach findet ohne Zuschauer und Medienvertreter unter strengen Hygienevorschriften für
die Athleten statt. Die LG Eintracht Frankfurt will Spitzensportlern in der Corona-Krise die Möglichkeit geben, sich unter Wettkampfbedingungen zu messen und für die deutschen Leichtathletik- Hallenmeisterschaften in Dortmund (20./21. Februar) zu qualifizieren. (mho/dpa)