Fußball: 1.FCK entlässt Trainer Sascha Hildmann

Fußball-Drittligist 1.FC Kaiserslautern und Cheftrainer Sascha Hildmann gehen ab sofort getrennte Wege. Der Verein teilte heute mit, was sich nach der 1:6-Schlappe der Roten Teufel beim SV Meppen bereits andeutete. Der Mitteilung zufolge habe man sich einvernehmlich getrennt. Der weitere Trainerstab bleibt nach Angaben eines FCK-Sprechers im Amt. Morgen werde Co-Trainer Alexander Bugera das Training leiten. Die Suche nach einem Hildmann-Nachfolger laufe auf Hochtouren. Sascha Hildmann trat im Dezember 2018 als Nachfoilger von Michael Frontzeck das Traineramt auf dem Betzenberg an. Seither gelang es ihm in 29 Drittliga-Spielen nicht, der Mannschaft sportliche und spielerische Stabilität zu verleihen. Aktuell rangiert das Team auf Tabellenplatz 14. (mho)