Fußball: Dritte Liga will weiter spielen – Möglicher Start am 16. Mai – Szenario: Fünf englische Wochen bis Ende Juni

Die Fußball-Drittligisten wollen mehrheitlich die wegen der Corona-Krise unterbrochene Saison fortsetzen. Zehn Clubs votierten dafür, acht dagegen – darunter der SV Waldhof Mannheim. Der 1.FC Kaiserslautern und der SV Meppen enthielten sich. Das letzte Wort hat nun der DFB – vorausgesetzt, Politik und Gesundheitsbehörden geben ihr grünes Licht. Wie die Rheinpfalz berichtet, sieht ein Szenario vor, dass die Dritte Liga im Idealfall mit fünf englischen Wochen bis zum 30. Juni zu Ende gespielt wird. Demnach würde die Liga den Spielbetrieb am 16. Mai mit dem 28. Spieltag wieder aufnehmen. (mho)