Fußball: Erneute Heimpleite – Sandhausen wartet auf ersten Sieg

Der SV Sandhausen ist weiter Tabellenvorletzter in der Zweiten Liga. Nach sechs Spielen warten die Kurpfälzer noch immer auf den ersten
Saisonsieg. Der SV Sandhausen verpasste im Heimspiel gegen Bundesligaabsteiger 1.FC Köln erneut den ersten Dreier. Die Kurpfälzer verloren am Freitag in der 2, Fußball-Bundesliga verdient mit 0:2 (0:1) gegen die Geißböcke. Vor 13 237 Zuschauern im BWT-Stadion am Hardtwald brachte Österreichs Nationalspieler Louis Schaub die Kölner kurz vor der Halbzeitpause in Führung (45.), Toptorjäger Simon Terodde erhöhte auf 2:0 (54.). Kölns erster Treffer mit der letzten Aktion der ersten Hälfte sei „wieder ein Schlag ins Gesicht“ gewesen, sagte SVS-Trainer Kenan Kocak. Davor habe seine Elf ein riesen Spiel gemacht. „Aber wir können mit der Klasse von Mannschaften wie Köln in gewissen Phasen nicht mithalten.“ Nun brauche sein Team „so schnell wie möglich ein Erfolgserlebnis“.

Nach zuletzt acht Gegentoren in zwei Spielen konzentrierten sich die Kölner, die auf ihren gesperrten Kapitän Jonas Hector verzichten
mussten, zunächst auf die Defensive. Glück hatten sie, als FC-Torwart Timo Horn kurz vor Islands WM-Teilnehmer Rurik Gislason klärte (21.). Doch als der in der ersten halben Stunde überlegene SVS vor dem Seitenwechsel etwas nachließ, war es Schaub, der mit einem schönen Seitfallzieher zum 1:0 für die Gäste traf. Nach der Pause erzielte Terodde nach einem Eckball von Schaub per Kopf sein achtes Saisontor. Sandhausen konnte danach nicht mehr an die gute Leistung zu Beginn des Spiels anknüpfen und ließ besonders in der Offensive viele Wünsche seiner Fans offen. (mho/dpa)