Fussball: FCK geht in Bielefeld unter

Der 1.FC Kaiserslautern kommt in der 2. Fußball-Bundesliga nicht von der Stelle und taumelt den Abstiegsrängen entgegen. Im „Sechs-Punkte-Spiel“ beim bisherigen Tabellenletzten Arminia Bielefeld konnten die Roten Teufel erneut keinen Dreier einfahren. Schlimmer noch – es setzte eine 0:2 Niederlage. Im ersten Spiel nach der Freistellung von Chefcoach Jürgen Kramny verließ Arminia Bielefeld damit den letzten Tabellenplatz. Die von Interimstrainer Carsten Rump betreuten Ostwestfalen gewannen durch die Tore von Christoph Hemlein (47. Minute) und Sebastian Schuppan (75.). Bielefeld, bis Ende letzter Saison vom aktuellen FCK-Coach Norbert Meier trainiert, verbesserte sich auf Rang 16. Lautern ist als Tabellen-14. nur noch fünf Punkte entfernt. Rump wird die Arminia aber nicht lange betreuen, denn als Nachfolger des am Dienstag beurlaubten Kramny ist Jeff Saibene vom Schweizer Club FC Thun im Gespräch. (dpa/mho)