Fußball: FCK holt Punkt in Sandhausen

Der SV Sandhausen hat dem 1. FC Kaiserslautern verdient einen Punkt abgetrotzt. Alexander Ring brachte den Aufstiegsanwärter aus der Pfalz am Sonntag mit einem Kopfballtreffer (77. Minute) glücklich in Führung. Der eingewechselte Alexander Bieler schaffte mit einem sehenswerten Schlenzer (89.) in der weitgehend schwachen Partie vor etwa 10 000 Zuschauern im Hardtwaldstadion den Ausgleich. Durch das Remis verpassten die Gäste den Sprung an die Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga. Kaiserslautern hatte in der ersten Halbzeit bei extremer Schwüle wesentlich mehr Spielanteile, konnte daraus aber keine Vorteile ziehen. Die „Roten Teufel“ zeigten gegen die gut gestaffelten Kurpfälzer kaum gefällige Kombinationen und blieben im Abschluss harmlos. Der SVS enttäuschte spielerisch und strahlte ebenfalls
keinerlei Torgefahr aus. Im zweiten Durchgang bemühten sich beide Teams, mehr Druck auszuüben. Aber bei den Angriffsaktionen dominierte weiterhin meist der Zufall. Erst in der 59. Minute gab es eine echte Torchance: Der Schuss von René Gartler wurde jedoch noch von einem Lauterer abgefälscht und klatschte nur an die Latte. Acht Minuten später scheiterte der Sandhäuser Stürmer an Gästetorwart Marius Müller. (mho/dpa)