Fußball: FCK sucht verzweifelt nach Erfolgserlebnis

Der 1. FC Kaiserslautern sucht im Tabellenkeller der 3. Fußball-Liga weiter nach einem Erfolgserlebnis. Auch beim Auswärtsspiel in Jena reichte es nicht zu einem Sieg. Die Roten Teufel holten beim FC Carl Zeiss ein 3:3-Unentschieden – und mussten zum dritten mal in Folge in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer hinnehmen. Damit blieben die Pfälzer nach dem Auftakt-Erfolg gegen 1860 München im siebten Spiel in Folge ohne Sieg. In einer turbulenten Schlussphase glich Jena in der ersten Minute der Nachspielzeit durch Felix Brügmann zum 3:3 aus. Vor 8093 Zuschauern brachte Christian Kühlwetter den FCK bei seinem Profi-Debüt zunächst in Führung (38. Minute), Firat Sucsuz (44.) und Manfred Starke (77.) drehten die Partie. Nach einem Doppelpack des eingewechselten Elias Huth (82./88.) wähnte sich der FCK dann schon auf der Siegerstraße – bis Brügmann in der Nachspielzeit zuschlug. Damit bleibt Kaiserslautern mit 8 Punkten aus acht Spielen 17. der Dritten Liga. (mho)