Fussball: Hoffenheim gewinnt auch gegen Hertha

Die TSG 1899 Hoffenheim entfernt sich Schritt für Schritt von der Gefahrenzone. Die Mannschaft legte nach dem Auswärtssieg in Frankfurt einen 2:1-Erfolg im Heimspiel gegen Hertha BSC nach und hat damit vier Spieltage vor dem Saison-Ende einen sicheren Vorsprung vor Relegationsplatz 16. Aber durch sind die Kraichgauer noch nicht. Für Hertha BSC ist dagegen der große Traum von der Champions-League-Teilnahme wieder kleiner geworden. Sie mussten ihren dritten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga an Bayer Leverkusen abgeben. Niklas Stark (27. Minute) traf zunächst für die Gäste und Fabian Schär (33.) für die Kraichgauer. Mark Uth erzielte dann vor 27 745 Zuschauern in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena fünf Minuten vor Schluss den Siegtreffer. Die Hoffenheimer bestätigten ihren Aufwärtstrend im Abstiegskampf: Die Bilanz von Trainer-Novize Julian Nagelsmann steht nach zehn Spielen nun bei stolzen 20 Punkten, sein Team belegt Platz 13. (dpa/mho)