Fussball: SV Sandhausen bei 0:1 in Nürnberg noch gut bedient

Der SV Sandhausen groovt sich im Mittelfeld der Zweiten Fußball-Bundesliga ein. Im Auswärtsspiel beim 1.FC Nürnberg waren die Jungs von Trainer Kenan Kocak beim 0:1 noch gut bedient. Die Franken rückten nach dem hart umkämpften, aber dennoch überlegenen Dreier ganz nah an die Aufstiegsplätze heran. Der Tabellendritte siegte unterm Strich hochverdient. In einer zähen Partie erlöste Tim Leibold die 23 586 Zuschauer im Max-Morlock-Stadion mit seinem Tor in der 68. Spielminute. Zuvor waren die Nürnberger immer wieder am sehr gut haltenden Sandhäuser Torwart Marcel Schuhen gescheitert. Abwehrspieler Leibold trieb beim Treffer den Ball selbst nach vorne, spielte dann einen Doppelpass mit Torjäger Mikael Ishak und schloss den Angriff mit einem platzierten Linksschuss erfolgreich ab. (mho/dpa)