Fußball: SV Waldhof distanziert sich von Randalierern

Der SV Waldhof Mannheim distanziert sich von den gewalttätigen Auseinandersetzungen nach dem Regionalliga-Spiel gegen den 1.FC Saarbrücken und entschuldigt sich bei den Betroffenen. Wie der Verein heute mitteilte, würden die Vorkommnisse zusammen mit der Polizei lückenlos aufgearbeitet und alle rechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft. Nach der mit 0:1 verlorenen Partie am Samstag kam es nach Polizeiangaben zu Übergriffen einzelner Mannheimer Gruppen. Sie gingen auf eine Straßenbahn mit Anhängern aus Saarbrücken los und bewarfen einen Fan-Bus mit Steinen. Bei derrandale wurden fünf Polizeibeamte leicht verletzt und drei Tatverdächtige festgenommen. (mho)