Germersheim: Schlägerei beim Warten auf den Friseur

Zwei Männer haben sich bei einem Friseurbesuch im pfälzischen Germersheim sprichwörtlich in die Haare gekriegt. Zunächst hätten die beiden Kunden beim Warten auf den Haarschnitt noch miteinander gescherzt, sich dann aber beleidigt, teilte die Polizei mit. Schließlich setzte es Schläge – einer der beiden Männer erlitt eine blutige Nase und eine Platzwunde an der Stirn. Der andere Mann und der Friseursalon blieben unversehrt. Gegen beide Männer, die sich zuvor nicht kannten, wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet, wie eine Polizeisprecherin sagte. Warum das Gespräch am Dienstag derart eskalierte, blieb unklar. (lrs/mj)