Germersheim: Streit eskaliert – SUV-Fahrer schiebt anderes Auto von der Straße – 25 000 Euro Schaden

Es fing relativ harmlos an, endete dann jedoch in der Rempelei zweier Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden in Höhe von 25 000 Euro. Jetzt ermittelt die Polizei in Germersheim wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wie es heisst, sei der Fahrer eines SUV äußerst rabiat gegen einen 41-jährigen Autofahrer vorgegangen. Dieser monierte den Angaben zufolge zunächst, dass der 40 Jahre alte SUV-Besitzer an einem Baggersee unerlaubt Müll entsorgt habe. Der Tadel sei ohne Reaktion geblieben, weshalb der 41-Jährige mit seinem Wagen wegfuhr. Wenig später habe der SUV das Auto des 41-jährigen gerammt und auf eine Verkehrsinsel geschoben. Es gab zwar laut Polizei keine Verletzten, aber beträchtlichen Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Der SUV-Fahrer flüchtete von der Unfallstelle. Die Polizei entdeckte den schwarzen Geländewagen später im Stadtgebiet und beschlagnahmte das Fahrzeug. Der 40-Jährige muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. (mho)