Germersheim: Zwei Autos krachen bei Starkregen in Leitplanke

Bei Starkregen sind am Wochenende im Kreis Germersheim zwei Fahrzeuge in eine Leitplanke gefahren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam zunächst ein 34-Jähriger aus Rheinstetten mit seinem Fahrzeug auf einer Bundesstraße zwischen Schwegenheim und Lingenfeld ins Schleudern, «vermutlich aufgrund von Aquaplaning». «Nachdem das Fahrzeug die Mittelleitplanke touchiert hatte, drehte es sich um die eigene Achse und prallte nochmals gegen die Mittelleitplanke, ehe es zum Stillstand kam.»

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer wollte dem Unfallfahrzeug nach den Angaben ausweichen, geriet aber aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern und prallte mit seinem Fahrzeug gleichfalls in die Mittelleitplanke. In beiden Fällen blieb es bei Sachschaden.