Germersheim: Zwei der Wuhan-Rückkehrer sind mit dem Coronavirus infiziert – Sie werden im Krankenhaus behandelt

Zwei der Rückkehrer aus dem chinesischen Wuhan, die zur Quarantäne nach Germersheim gebracht wurden, sind mit dem Coronavirus infiziert. Ihr Test, der bereits bei der Ankunft in Frankfurt genommen wurde, sei positiv ausgefallen, teilt das Landratsamt Germersheim mit.

Die beiden Betroffenen hätten das Ergebnis gefasst aufgenommen, so die Mitteilung weiter. Sie wurden zunächst isoliert. Ein Infektionsschutzkrankentransportwagen des Deutschen Roten Kreuzes bringt sie ins Universitätsklinikum Frankfurt. Die anderen der 115 Rückkehrer bleiben in der Südpfalz-Kaserne. Das Landratsamt betont, dass für das am Standort Germersheim eingesetzte militärische wie zivile Personal sowie für die ehrenamtlichen Helfer vom Deutschen Roten Kreuz und die Bevölkerung kein Grund zur Sorge besteht. (Hier der Link zum Wortlaut der Pressemitteilung.)

Wie die Rückkehrer in der Südpfalz-Kaserne untergebracht sind, zeigt unser Video.