Gewichtheben: Finale um die Mannschaftsmeisterschaft

In der ausverkauften Obrigheimer Neckarhalle steigt vor mehr als  1.000 Zuschauern morgen ab 18 Uhr der Dreier-Endkampf um die Deutsche Gewichtheber-Mannschaftsmeisterschaft. Der gastgebende SV Germania Obrigheim, Titelverteidiger AC Chemnitz  und der AV 03 Speyer streiten um den Titel.

Nach der Neuordnung der Ligen und der Aufteilung in die beiden Erstligagruppen West und Ost hatten sich zunächst die beiden jeweils besten Vereine für das Halbfinale qualifiziert. In Hin- und Rückkampf bezwang Obrigheim zwei Mal glatt den Berliner TSC, während sich der Chemnitzer AC gegen den AV 03 Speyer ebenfalls klar durchsetzte. Die unterlegenen Pfälzer waren ob ihres erzielten Relativ-Kiloergebnisses jedoch die Besseren im Vergleich zu den Berlinern, so dass sie ebenfalls beim Endkampf dabei sind.

Sie haben jedoch nur Außenseiterchancen. Die Experten rechnen vor den Augen von Sportdirektor Frank Mantek und des neuen Bundestrainers Oliver Caruso, der immer für den SV Germania Obrigheim hob, mit einem Zweikampf zwischen den Gastgebern und Chemnitz. Die Sachsen kommen mit den Nationalhebern Tom Schwarzbach und Robby Behm, dazu mit Kathleen Schöppe und dem aufstrebenden Max Lang. Für Obrigheim gehen die WM-Teilnehmer Jakob Neufeld und René Horn an die Hantel, dazu Mittelgewichtler Alexander Oberkirsch. Speyer setzt vor allem auf sein Nationalhebertrio Jürgen Spieß, Alexej Prochorow und Almir Velagic, der am Sonntag bei den Europameisterschaften gerade Fünfter geworden war. Aufgrund von Verletzungssorgen steht hinter den Einsätzen von Spieß und Prochorow allerdings ein Fragezeichen.

Die entscheidenden Bilder des Wettkampfs sind zu sehen im RNF Sportreport, 22.April. Reporter: Achim Kaczmarek

 

(19.04.2013, 14:28 Uhr / wg)