Grasellenbach: Polizist erkennt zufällig Straftäter und überführt ihn

Das gute Gedächtnis eines Polizisten ist einem 48 Jahre alten mutmaßlichen Straftäter an der Bergstraße zum Verhängnis geworden. Bei einem Einsatz in Grasellenbach erkannte der erfahrene Beamte den 48-Jährigen, der zufällig vorbeikam, wie die Polizei in Darmstadt berichtete. Der 48-Jährige hatte mit einer gestohlenen EC-Karte wenige Tage zuvor mehr als 300 Euro abgehoben und war dabei von einer Überwachungskamera aufgezeichnet worden. An dieses Bild hatte sich der Polizist bei der zufälligen Begegnung erinnert. Er hielt den 48-Jährigen an, um seine Personalien zu überprüfen. Dafür musste er ihn nach Hause begleiten. Damit war der Dieb vom Geldautomaten identifiziert – und er gab die Tat bei der Polizei auch zu. Mit dem Geld habe er Schulden beglichen. Bei der anschließenden
Wohnungsdurchsuchung stießen die Beamten auf zwei Schusswaffen, die nachträglich baulich verändert wurden. Gegen den Mann wird daher wegen Diebstahls, Betrugs und Verstoßes gegen das Waffengesetz
ermittelt.(dpa/mf)