Großniedesheim: Gefährliche „Pinkelpause“ an der Autobahn

Dass das Halten auf dem Standstreifen neben der Autobahn nicht nur verboten, sondern auch gefährlich ist, musste ein 60-jähriger Rüsselsheimer am Montagmorgen schmerzlich erfahren. Der Pkw-Fahrer hielt laut Polizei auf der A 61 nördlich vom Autobahnkreuz Frankenthal auf dem Standstreifen, um einem dringenden Bedürfnis nachzukommen. Der Mann trat hinter die Schutzplanke, stolperte und prallte gegen die Leitplanke. Nach Polizeiangaben erlitt er einen offenen Beinbruch. Der Schwerverletzte wurde von der Flugrettung und einen Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die rechte Fahrspur der A 61 war kurzzeitig gesperrt.(pol/mf)