Grün-Weiß Mannheim: Tommy Haas sagt ab

Enttäuschung für alle Tennisfans der Region und speziell für die Anhänger von Bundesligist Grün-Weiß Mannheim: Tommy Haas wird engegen allen anderslautenden Planungen beim Heimspiel gegen Nürnberg am 26. Juli nicht aufschlagen. Das bestätigte Chefcoach Gerald Marzenell am späten Abend. Er habe tagelang mit sich gerungen, so Marzenell, aber letztlich habe Haas, der erst im Juni beim ATP-Turnier in Stuttgart nach monatelangen Schulterproblemen sein Comeback gegeben hatte, rational entschieden. Grund der Absage ist das Turnier in Hamburg, das er nach dem Bundesliga-Gastspiel am Neckarplatt spielen wollte, für das der ehemalige Weltranglistenzweite aber keine Wildcard bekam – die nämlich ging an den Spanier Rafael Nadal, so Marzenell. „Es ist sehr schade, dass ich am Sonntag nicht für Grün-Weiß in der Bundesliga spielen kann. Ich habe sehr lange mit mir gekämpft und wäre wirklich se hr gerne im Team am Sonntag dabei gewesen! Aber aufgrund der Tatsache, dass für mich die Teilnahme am Hamburger Rothenbaum Turnier entfällt, wäre es einfach zuviel Aufwand gewesen für ein Match aus den USA nach Mannheim zu fliegen und direkt dann wieder zurück“, bedauert Haas seine Absage in einer vom Bundesligisten verbreiteten Mitteilung. Der 37jährige, der nach Stuttgart noch die Rasenturniere in Halle, Wimbledon und Newport absolvierte und überall Probleme mit der operierten Schulter hatte, bereitet sich jetzt auf die US-Open in New York vor. Seine Zusage für 2016 steht allerdings: „Ich wünsche den Jungs für das Spiel natürlich alles Gute und werde sicher in der Zukunft nochmal für GW Mannheim aufschlagen.“ (wg)