Grünstadt: 79-Jähriger um 12 000 Euro betrogen

In Grünstadt wurde ein 79-Jähriger Opfer von Trickbetrügern. Sie prellten den Senior um 12 000 Euro. Laut Polizei hatten sich die Unbekannten telefonisch als Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank Berlin vorgestellt und den Geschädigten als Gewinner einer Eurolotterie beglückwünscht. Vor Auszahlung des Gewinns müsse der Geschädigte allerdings notwendige Zertifikats- und Notargebühren überweisen, was er auch tat. Nachdem der Geschädigte erst bei einer dritten Teilzahlung einen guten Bekannten informierte entlarvte dieser das Ganze als Betrugsmasche. feh