Grünstadt/Mainz: Dritter Toter in Altenheim – Maßnahmen des Gesundheitsministeriums

Ein Seniorenzentrum in Grünstadt verzeichnet bereits den dritten Todesfall aufgrund des Coronavirus. Ein 84-jähriger Bewohner sei an den Folgen der Krankheit gestorben, teilte die Kreisverwaltung Bad Dürkheim mit. Unterdessen rückt das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium die Altenheime in den Fokus. So soll ein Freiwilligenpool an Pflegern dazu beitragen, Engpässe in der Betreuung zu beheben. Mehr als 90 Interessenten mit medizinischen Vorkenntnissen hätten sich bereits gemeldet, heisst es. Im ganzen Bundesland seien knapp 40 Fachpflegekräfte sowie rund 50 der meist hochbetagten Heimbewohner am Coronavirus erkrankt. Über einen Aufnahmestopp von Heimbewohnern werde nicht nachgedacht. Vom generellen Besuchsverbot in Kliniken und Altenheimen gebe es Ausnahmen etwa für Ehepartner oder wenn ein Bewohner im Sterben liege. (mho/dpa)