Grünstadt: Mit Schreckschusswaffe Sicherheitsabstand an Supermarkt-Kasse eingefordert

Auf rabiate Art und Weise forderte ein 64 Jahre alter Kunde an einer Supermarktkasse in Grünstadt den ausreichenden Sicherheitsabstand von seinem 72-jährigen Hintermann. Wie die Polizei berichtet, waren beide Männer in Streit geraten, weil der Ältere den geforderten Abstand nicht einhielt. Plötzlich zückte der 64-Jährige eine Schreckschusswaffe und richtete sie auf den Kontrahenten. Polizeibeamte, die wegen eines Ladendiebstahls anwesend waren, stellten die Waffe sicher. (mho)