Grünstadt: Thermik fehlt – Segelflugzeug landet auf Acker

Keine Verletzten, kein Sachschaden, aber doch reichlich Aufregung: Feuerwehr und Rotes Kreuz rückten nach der Außenlandung eines Segelflugzeuges mit 17 Einsatzkräften aus. Zunächst habe nämlich nach Polizeiangaben eine Notlandung oder ein Flugzeugabsturz nicht ausgeschlossen werden können. Vor Ort stellte sich die Szenerie aber weniger dramatisch dar. Wie es heisst, landete gegen 16:20 Uhr ein Segelflugzeug in Grünstadt auf einem Acker zwischen der Ferdinand-Porsche-Straße und der B 271.Der 21jährige Pilot aus Aachen war mit dem Flugzeug in Hockenheim gestartet und wollte dort auch wieder hin. In Grünstadt fehlte es aber an ausreichender Thermik, um das Flugzeug in der Luft zu halten, sodass er eine sogenannte Außenlandung durchführen musste. Der Pilot wurde nicht verletzt. Es entstand auch kein Sachschaden, weder am Segelflugzeug noch auf dem Acker. Gefahr für andere Personen und Gegenstände bestand nicht, so die Polizei. (mho)