Hallenhockey: MHC-Damen stehen im Finale

Die Damen vom Mannheimer HC stehen im Finale des Hallenhockey-Europacups im schweizerischen Wettingen. Der deutsche Meister von 2016 setzte sich am Samstagabend im Halbfinale mit 6:1 (2:0) gegen den spanischen Titelträger Club de Campo Madrid durch. Maxi Pohl (13. Minute) und Lydia Haase (17.) sorgten mit ihren Toren für eine 2:0-Führung, ehe in der zweiten Halbzeit erneut Pohl (26.) und Nationalspielerin Nike Lorenz (28.) auf 4:0 erhöhten. Nach dem Anschlusstreffer der Spanierinnen durch Alicia Magaz Medrano (29.) sorgte Haase (30./37.) mit ihrem Doppelpack für den Endstand. Im Endspiel an diesem Sonntag (14.30 Uhr) trifft Mannheim nun auf den
Sieger des zweiten Halbfinals zwischen Gastgeber Rotweiss Wettingen und dem HC Minsk. RNF informiert in einem „sport-extra“ am Montag über den Verlauf des Hallenhockey-Europacups. (dpa/mho)