Handball: Eulen unterliegen Göppingen

Handball-Nationalspieler Michael Kraus hat einen Tag nach dem Freispruch vom Vorwurf des Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln bei seinem sportlichen Comeback einen Sieg gefeiert. Der Spielmacher des Bundesligisten Frisch Auf Göppingen hatte am Freitagabend zwar keinen entscheidenden Anteil am 29:23 (13:11)-Sieg gegen die TSG Friesenheim, konnte aber nach der Rückkehr ins Team den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel bejubeln. Kraus war vorgeworfen worden, dreimal innerhalb von 18 Monaten nicht bei unangemeldeten Dopingkontrollen angetroffen worden zu sein. Daraufhin war er im Juli vom Deutschen Handballbund (DHB) vorläufig suspendiert worden. Die Anti-Doping-Kommission des DHB hatte die Suspendierung des Rückraumspielers in einer einstimmigen Entscheidung am Donnerstag aufgehoben. Im schlimmsten Fall hätte ihm eine Sperre und sein Karriereende gedroht. „Es ging bei mir nicht um Doping, sondern um Meldeverstöße. Ich mache mir natürlich Vorwürfe, aber ich wollte keiner Kontrolle aus dem Weg gehen“, sagte der Weltmeister von 2007 in einem Interview dem SWR-Fernsehen und bekannte: „Es fällt eine tonnenschwere Last von meinen Schultern.“ (dpa)