Handball: Löwen müssen im CL-Achtelfinale nach Ungarn

Die Rhein-Neckar Löwen treffen im Achtelfinale der VELUX EHF Champions League auf den ungarischen Vizemeister MOL-Pick Szeged. Das ergab die Auslosung am heutigen Dienstag in Wien. „Szeged ist ein unangenehmer Gegner, der sich in einer sehr ausgeglichenen Gruppe D hinter Kielce souverän Platz zwei gesichert hat. Wir müssen unheimlich aufpassen“, warnt Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen vor den Ungarn. Da die Löwen ihre Vorrundengruppe C als Dritter abgeschlossen haben, haben die Badener zunächst Heimrecht, ehe die Entscheidung dann im Rückspiel in Ungarn fällt. Die Terminierung für das Hinspiel, sowie Informationen zum Ticketing werden in Kürze bekannt gegeben. Für die Löwen ist es das zweite Duell mit den Ungarn im Europapokal. In der Saison 2008/2009 siegten die Badener in der damaligen Champions League Gruppenphase sowohl zu Hause (35:28) wie auch in Ungarn (28:24). (RNL)