Handball: Löwen schlagen Wetzlar, Eulen verlieren in Magdeburg

Die Rhein-Neckar Löwen und der SC Magdeburg festigten ihren Platz im Spitzenquartett der Bundesliga. Die Löwen besiegten am Donnerstagabend die HSG Wetzlar mit 31:21 (15:13), Magdeburg setzte sich gegen die abstiegsbedrohten Eulen Ludwigshafen mit 35:26 (18:10) durch. Nach einem klaren Erfolg sah es bei den Löwen aber über weite Strecken nicht aus. Erst gegen Ende der Partie setzten sie sich auch dank einer überragenden Leistung von Spielmacher Andy Schmid ab – elf Treffer gingen auf das Konto des Schweizers. Magdeburgs bester Werfer war Michael Damgaard mit acht Treffern. Die SG Flensburg-Handewitt befindet sich indessen  weiter auf direktem Kurs in Richtung Titelverteidigung. Der deutsche Meister gewann gegen Hannover-Burgdorf mit 33:28 (17:13) und holte damit im 23. Saisonspiel den 23. Sieg. (dpa/wg)