Handball: Löwen-Trainer Jacobsen: „Dritte Meisterschaft darf keiner erwarten“

Trainer Nikolaj Jacobsen vom deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen wehrt sich vor der neuen Bundesliga-Saison gegen die Rolle als Titelfavorit. „Von allen Spitzenteams haben wir den kleinsten Druck, wir sind zwei Mal Meister geworden, und eine dritte Meisterschaft in Folge darf man von uns einfach nicht erwarten“, sagte der Däne in einem Interview des „Mannheimer Morgen“. „Wir wollen auch 2018/2019 in der Champions League spielen und deswegen in der neuen Saison unter die ersten drei Mannschaften kommen. Wenn es dann mal nicht reicht, müssen wir das akzeptieren.“ Die Löwen starten am Mittwoch mit dem Supercup in Stuttgart gegen Pokalsieger THW Kiel in die Pflichtspielsaison. Für die Meisterschaft kommen laut Jacobsen sechs Teams infrage. Berlin, Magdeburg und Melsungen hätten sich gut verstärkt. „Diese drei Mannschaften drängen von hinten nach, und die muss man genauso auf dem Zettel haben wie Kiel, Flensburg und uns“, sagte Jacobsen. „Wir können Erster werden, aber auch Sechster.“ (dpa/asc)