Hanhofen: Brand in Einfamilienhaus – Tochter verletzt

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Hanhofen in der Pfalz erlitt die 14-jährige Tochter der Familie eine Rauchgasvergiftung. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Speyer. Laut Polizei wurde der Familienvater in der vergangenen Nacht durch knisternde Geräusche geweckt. Er entdeckte den Brand in einer Abstellkammer und brachte sofort die Familie und die Haustiere in Sicherheit. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Die Brandursache ist noch unklar, den Schaden schätzt die Polizei auf 120 000 Euro. feh