Harder-Prozeß: Familie zieht nach Spanien

Franziska van Almsick zieht vorübergehend nach Spanien. Einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge verlässt die ehemalige Weltklasseschwimmerin ihre Wahlheimat Heidelberg und verbringt die kommenden Wochen auf der iberischen Halbinsel. Ihre beiden Söhne Don Hugo und Mo Vito nehme sie mit. Grund ist dem Boulevardblatt zufolge der Prozeß gegen ihren Lebensgefährten Jürgen B. Harder (55). Der Unternehmer, dessen Firma in Hockenheim sitzt, muss sich ab heute in Frankfurt vor Gericht verantworten. Der Vorwurf lautet auf Bestechung im Zusammenhang mit zwei Erbbaugrundstücken am Frankfurter Flughafen 2007 und 2008. Der Umzug auf Zeit sei eine gemeinsame Entscheidung von Franziska und ihres Partners, heißt es. Das Paar wolle die Kinder vor dem Trubel bewahren. (wg)